A B B A B B
Info Blatt 1 Blatt 2 << >>          ^^ startseite



PLANVERFASSER:

Denny Hellbach

Berlin | Deutschland

Martin Hellbach

Berlin | Deutschland



Protokoll der Entscheidung des Preisgerichts:

Komm, wir gehen auf die Insel

Der Entwurf bereichert die derzeit vorliegenden hochbaulichen Planungen für den Humboldthafen. Durch die Gestaltung, die Farbigkeit, die Vegetation, die Materialien und neuen Funktionen entsteht eine die Baukörper zusammenführende Freiraumebene in eigener Gestaltqualität. Die denkmalgeschützten Ufermauern bleiben erhalten.

Entlang der Ufer entstehen differenzierte Bereiche mit sehr unterschiedlichen Nutzungsqualitäten und -möglichkeiten für Bootsanlegestellen, Aufenthalt und Entspannung. Bestimmend für den Humboldthafen wird eine neue Insel, die mit ihren im Kastenschnitt geformten Linden einen Ruhepool im Zentrum des Hafenbeckens formuliert. Ein Café versorgt die Gäste an den Tischen unter den Bäumen, Stufen laden zum Sitzen am Wasser und historische Schiffe laden zum Schauen ein. Von den Stufen öffnet sich der Blick auf die Fontäne zwischen den Brücken in dem durch Säuleneichen streng gefassten schmalen Hafenteil sowie auf die Freiflächen im Regierungsviertel. Gleichermaßen wird die Insel zur Bühne von Veranstaltungen inmitten des Hafens werden.

Mit einer auf 6 Leitgehölze beschränkten Pflanzenauswahl, einer sich der gestalterischen Grundidee minimalistisch unterordnenden Materialauswahl und einem unterstützenden Lichtkonzept ist der Entwurf dieses Forums am Wasser in sich schlüssig und beeindruckend in der Vision.

 Arbeit Nr. 133     

Bereich A: Landschaftsarchitektur - Humbolthafen |

Peter-Joseph-Lenné-Anerkennung