A B B A B B
Info Blatt 1 Blatt 2 << >>          ^^ startseite



PLANVERFASSER:

Diana Böhm

Böhmig | Deutschland

Ulrich Hoke

Illertissen | Deutschland



Protokoll der Entscheidung des Preisgerichts:

Die Verfasser dieser Arbeit haben ein zusammenhängendes Freiraumkonzept gegen weitgehend streng kubische und teilweise sehr massive Baustrukturen mit relativ wenig Freiraum gestellt. Berücksichtigt wurden weitgehend die historisch bedeutsamen Vorgaben der Hafenanlagen besonders in deren denkmalgeschützten Bereich, die Raumkanten der neuen geplanten Baukörper, die hierdurch bedingten Zugangsbereiche und Beschneidungen und die Sichtbeziehungen. Durch die teilweise großflächigen und zusammenhängenden Freiraumgestaltungen wurde eine insgesamt hohe urbane Qualität erreicht und die Maßstäblichkeit wird trotz der gewaltigen baulichen Strukturen weitgehend gewahrt.

Kunst-Lichtinstallationen und die Standortbedingungen berücksichtigende Staudenpflanzungen wurden unter den Brücken geplant.
Es entstanden sehr differenzierte Terrassen, teilweise überdacht, Laub- und Nadelgehölze, verwendet auch zur Beschattung und Teilraumbildung, bodendeckende Stauden, Binsen und Gräserpflanzung wurden geschickt geplant.
Kritisch diskutiert wurden die in Teilbereichen stark veränderte Hafenbeckenform und ihre Größe, nicht nachvollziehbare Stege und die separate Brückenanlage. Sinnvoller wäre hier ein an die bestehende Bahnbrückenkonstruktion gehängter Steg gewesen.

 Arbeit Nr. 110     

Bereich A: Landschaftsarchitektur - Humbolthafen |

Engere Wahl